Gerhard Richter und Dresden

2004 machte Gerhard Richter seiner Geburtsstadt Dresden ein ganz besonderes Geschenk. Er überließ den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden rund 40 seiner Werke als Dauerleihgabe. Die Sammlung ist die weltweit größte Museumskollektion von Richter-Werken. Ein Teil dieser Dauerleihgabe ist seit Juni 2010 in zwei Räumen der Galerie Neue Meister im neu gestalteten Albertinum zu sehen.

2005 wurde in Dresden das "Gerhard Richter Archiv" als Institut der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden gegründet. Die Stiftung, deren Aufbau Gerhard Richter selbst auch unterstützt hat, arbeitet eng mit seinem Kölner Atelier zusammen. Das Archiv sammelt und dokumentiert alle Bücher, Kataloge, Artikel, Fotografien, Videos und CDs des bekannt schweigsamen Malers, der sich selten zu einem Interview bewegen lässt.

Das neue Albertinum Dresden 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Das neue Albertinum Dresden 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK