27.01.2020 | 11:16 Uhr Mehrere Glätteunfälle in Sachsen

Ein demoliertes Auto steht neben einem Laternenmast.
Bildrechte: Harry Härtel

Spiegelnde Glätte hat am Montagmorgen in Sachsen zu etlichen Unfällen geführt. In Chemnitz ist auf der Einsiedler Straße ein Kleinbus ins Rutschen gekommen. Das Auto stieß gegen eine Straßenlaterne. Laut MDR-Reporterinformationen überstanden alle acht Insassen die Kollision unverletzt. Das Auto wurde stark beschädigt. Die Laterne musste von der Feuerwehr abgesägt werden.

Auch in Malschwitz bei Bautzen krachte es wegen Straßenglätte am Morgen. Eine Frau war kurz nach 7:30 Uhr auf der Straße nach Preititz unterwegs, als sie mit ihrem Wagen von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte.

In Dresden-Loschwitz musste die Ulrichstraße nach mehreren Unfällen kurzzeitig gesperrt werden.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 27.01.2020 | in den Verkehrsinformationen

Mehr aus Sachsen