Mohnblume im Sonnenlicht
Bildrechte: imago images / Jan Eifert

26.06.2019 | 05:41 Uhr Einer der heißesten Tage in Sachsen bricht an

Mohnblume im Sonnenlicht
Bildrechte: imago images / Jan Eifert

Der Mittwoch soll der bisher heißeste Tag werden. Das MDR-Wetterstudio sagt als Spitzenwert 38 Grad voraus. Das wäre dann der wärmste aller in Sachsen gemessenen Junitage. Laut Deutschem Wetterdienst in Leipzig ist der höchste bisher registrierte Wert am 21. Juni 2000 in Bad Muskau im Landkreis Görlitz gemessen worden. Er liegt bei 36,8 Grad.

Ob es am Ende tatsächlich einen neuen Spitzenwert gibt, hänge unter anderem vom Wind ab, hieß es. Außerdem ist es laut einem Sprecher des Wetterdienstes wahrscheinlich, dass an Stationen, die es noch nicht so lange gibt, neue Höchstwerte verzeichnet werden.

Quelle: MDR/ma/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 26.06.2019 | ab 7 Uhr in den Nachrichten

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Sachsen