Landgericht Dresden
Landgericht Dresden Bildrechte: MDR / Christoph Stelzner

23.09.2019 | 08:14 Uhr Justiz testet die elektronische Gerichtsakte

Landgericht Dresden
Landgericht Dresden Bildrechte: MDR / Christoph Stelzner

In Sachsen startet am Montag der Praxistest für die elektronische Gerichtsakte. Zunächst werden an den ersten sechs Zivil- und Handelskammern des Landgerichts Dresden alle neu eingehenden Verfahren papierlos geführt. Kommendes Jahr sollen Zivil- und Mietsachen am Amtsgericht Dresden sowie die Sozial- und Arbeitsgerichtsbarkeit folgen. Justizminister Gemkow sagte, bis Anfang 2026 würden alle Gerichte und Staatsanwaltschaften auf die E-Akte umgestellt.

Sachsen investiert dafür fast 50 Millionen Euro. So erhalten die Richter Laptops und in Gerichtssälen werden Monitore sowie Anschlüsse für die transportablen Rechner installiert. Sachsen investiert in die E-Akte fast 50 Millionen Euro.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 23.09.2019 | ab 8 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 23. September 2019, 08:16 Uhr

Mehr aus Sachsen