22.07.2019 | 09:55 Uhr Kritik an Fotomontage der sächsischen CDU

Politikwissenschaftler Hajo Funke
Politikwissenschaftler Hajo Funke. Bildrechte: dpa

Der Politikwissenschaftler Hajo Funke hat die Fotomontage der sächsischen CDU mit dem Titel "Sozialismus hat nur für Leid gesorgt" scharf kritisiert. Funke sagte bei MDR AKTUELL, es sei eine ungeheure Verharmlosung des Nationalsozialismus durch die CDU. Die Bombardierung Dresdens während des Nationalsozialismus mit dem Verfall der Städte in der sozialistischen DDR zu vergleichen, sei pure Demagogie. Die CDU bestreite damit auch, dass es einen demokratischen Sozialismus geben könne. Dies sei eine fatale Fehleinschätzung.

Die CDU Sachsen hatte am Wochenende auf ihrer Facebookseite eine Fotomontage veröffentlicht, die das zerstörte Dresden 1945 und Görlitz 1990 zeigt. Dazu hatte die CDU kommentiert: "Sozialismus hat nur für Leid gesorgt. Egal ob national oder real existierend."

Mehr zum Thema lesen Sie hier:

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm MDR AKTUELL RADIO | 22. Juli 2019 | 06:30 Uhr

Mehr aus Sachsen