Bevölkerungszuwachs Borna wird immer kinderreicher

Kind am Fenster
Sechs jahre in Folge stieg die Zhale der Kinder in Borna. (Symbolbild) Bildrechte: imago/Westend61

Die Stadt Borna wird immer kinderreicher: Das sechste Jahr in Folge ist die Anzahl der in Borna lebenden Kinder im Alter zwischen null und zehn Jahren gestiegen, wie die Stadt mitteilte. Stand Silvester 2020 lebten über 1.800 Kinder in der Stadt, etwa 160 mehr als Silvester im Jahr davor. Auch die Elf- bis Achtzehnjährigen sind letztes Jahr zahlenmäßig mehr geworden, rund 30 mehr als 2019. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es rund 1.260 Jugendliche in Borna.

Stadt wächst weiter

Auch das sogenannte Wanderungssaldo, die Differenz aus Zu- und Wegzügen, sei erfreulich, so die Stadt. Im vergangenen Jahr sei die Differenz doppelt so hoch wie im Jahr davor gewesen: 2020 zogen 770 Menschen aus Borna weg, 1.000jedoch kamen hinzu. Insgesamt leben in Borna über 19.600 Menschen.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 19.01.2021 | 11:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

1 Kommentar

ch27021990 vor 5 Wochen

Borna hat sich in den letzten 20 Jahren,sehr zu seinem Vorteil entwickelt.Viel wurde gemacht, um diese ehemalige,baufällige Stadt attraktiver zu machen.Dabei hatte es unsere ehemalige Kreisstadt wahrlich nicht leicht, in Bezug auf andere Gemeinden.Überall sind neues und schönes zu sehen - renovierte Häuser, Strassen,Wege, Grünanlagen.Besonders kommen so auch allmählich historische Gebäude ins Auge des Betrachters ,die jahrzehntelang zu verfallen drohten,die Stadt dann aufkaufte und nach der Sanierung eine echte Bereicherung und Augenweide sind. Was sich in Borna an positiven verändert hat, dient allen Bürgern und wertet sie absolut auf. Was ich mir wünschen würde wäre, das das Gebiet um den Breiten Teich wieder zum Zentrum der Kultur und der Freizeit würde, so , wie es schon einmal war.

Jürgen Taudien

Mehr aus Borna, Altenburg und Zeitz

Mehr aus Sachsen