Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht über eine Brücke.
Bildrechte: imago/Agentur 54 Grad

20.05.2019 | 14:50 Uhr Update: Ursachensuche nach Absturz von Ultraleichtflieger bei Torgau

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht über eine Brücke.
Bildrechte: imago/Agentur 54 Grad

Nach dem Absturz eines Ultraleichtfliegers in Beilrode bei Torgau ist die Ursache noch unklar. Wie die Polizei am Montag mitteilte, ermitteln Experten noch Unfallhergang. Bekannt sei bisher, dass der Pilot den sogenannten Tragschrauber in Bewegung gesetzt habe, bevor der Startleiter am Ort war.

Der 58-Jährige hatte am Sonntagabend die Kontrolle über den Flieger verloren, der daraufhin aus 15 Metern Höhe abstürzte. Dabei wurde der Mann schwer verletzt, seine gleichaltrige Begleiterin erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant behandelt. Der Sachschaden wird auf 65.000 Euro geschätzt.

(Aktualisierung des Artikels von 06:55 Uhr.)

Quelle: MDR/cb/stt/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 20.05.2019 | 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Torgau, Halle und Wittenberg

Mehr aus Sachsen