Brand im Schloss Hohenprießnitz
Bildrechte: TNN

Nach Brand Schlossherren halten an Weihnachtsmarkt in Hohenprießnitz fest

Kurzzeitige Sorge um den Weihnachtsmarkt im Schloss Hohenprießnitz: Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag in einem Nebengebäude ein Feuer gelegt. Doch die Familie will den beliebten Markt nicht abblasen.

Brand im Schloss Hohenprießnitz
Bildrechte: TNN

Auf dem Gelände des Schlosses Hohenprießnitz in Nordsachsen hat es in der Nacht zum Dienstag gebrannt. Wie die Polizei mitteilte, haben unbekannte Täter in einem Nebengebäude ein Feuer gelegt. Nach Aussage des Gemeindewehrleiters der Freiwilligen Feuerwehr Zschepplin, Kay Kunath, waren 45 Kameraden der umliegenden Wehren im Einsatz, um den Schwelbrand unter Kontrolle zu bekommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte am Dienstagvormittag noch nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Weihnachtsmarkt auf Schlossgelände findet statt

Am dritten Adventswochenende soll zum zweiten Mal in dieser Saison ein Weihnachtsmarkt auf dem Schlossgelände stattfinden. "Die Familie hat sich beraten und wir werden trotz dieses Vorfalls den Weihnachtsmarkt am Wochenende durchführen auf Rücksicht auf die Besucher und die Aussteller", teilte der Schlossherr Konrad Obermüller MDR SACHSEN auf Nachfrage mit. Die Familie freue sich über die große Anteilnahme in den sozialen Netzwerken, die auch ein wenig tröste.

Brand im Schloss Hohenprießnitz
Direkt neben dem brennenden Nebengebäude stehen die Buden für den Weihnachtsmarkt (links im Bild). Bildrechte: TNN

Quelle: MDR/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 11.12.2018 | 08:30 Uhr in den Nachrichten des Regionalstudios Leipzig

MDR SACHSENSPIEGEL | 11.12.2018 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 11. Dezember 2018, 19:48 Uhr

Mehr aus Delitzsch, Eilenburg und Torgau

Mehr aus Sachsen