12.07.2019 | 06:19 Uhr 34 Bewohner müssen wegen Feuer Wohnblock in Eilenburg verlassen

Feuerwehrautos stehen in einer Karawane.
Zu einem Brand in einem Wohnblock musste die Feuerwehr Eilenburg am Donnerstagabend ausrücken (Symbolfoto). Bildrechte: IMAGO

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Eilenburg im Landkreis Nordsachsen sind am Donnerstagabend drei Menschen leicht verletzt worden. Das Haus wurde wegen der starken Rauchentwicklung evakuiert. Insgesamt 34 Menschen mussten die Nacht zu Freitag in Notunterkünften oder bei Verwandten verbringen, sagte ein Polizeisprecher.

Brandursache wahrscheinlich defekter Kühlschrank

Das Feuer hatte sich nach Angaben der Feuerwehr in einer Wohnung in der sechsten Etage in der Küche ausgebreitet. Ursache soll nach ersten Erkenntnissen ein defekter Kühlschrank sein. Der 50 Jahre alte Inhaber der Wohnung, eine 49 Jahre alte Hausbewohnerin und ein Feuerwehrmann wurden nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Das Haus gilt als vorerst nicht mehr bewohnbar. Unklar ist, ab wann die Bewohner zurückkönnen. Auch die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Quelle: MDR/kk/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.07.2019 | 06:30 Uhr im Polizeireport aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Torgau, Halle und Wittenberg

Mehr aus Sachsen