08.09.2019 | 14:00 Uhr Der Festumzug zum Tag der Sachsen am Sonntag in Riesa

Der Festumzug ist beim Tag der Sachsen der große Höhepunkt. 3.200 Mitwirkende aus ganz Sachsen haben ihn in diesem Jahr in Riesa gestaltet. Im MDR FERNSEHEN und im Livestream bei MDR.DE war er live zu sehen.

Die Fahnenschwinger -Die Schönburger- und die Fahnengarde Vogtland führen am 04.09.2016 den großen Festumzug zum 25. Tag der Sachsen in Limbach-Oberfrohna (Sachsen) an.
Bildrechte: dpa

Von einem rastenden Riesen soll der Name der Gastgeberstadt des diesjährigen Tages der Sachsen, Riesa, herrühren. Und tatsächlich riesig wird der Festumzug des größten sächsischen Volksfestes.

Kutschen, Schiffe, Dampfloks, Trabis, Traktoren, Bollerwagen, Mopeds, Feuerwehren, Fahrräder - alles, was man irgendwie in Bewegung setzen kann, scheinen die Riesaer am Sonntagnachmittag in Bewegung gesetzt zu haben.

3.200 Mitwirkende aus ganz Sachsen gestalteten diese riesige, rollende Schau sächsischer Vereine, die sich seit Monaten darauf vorbereitet haben, sich in Riesa und im MDR-Fernsehen präsentieren zu können.

Damit alle zu Hause sehen konnten, was ihre Freunde, Verwandten und Bekannten in Riesa auf die Beine stellten, standen an der Umzugsstrecke fünf MDR-Kameras. Eine Krankamera schwebte über den Akteuren. Und ein großer Übertragungswagen sorgte dafür, dass überall gut zu sehen war, was Sachsen zu bieten hat: historisch, kulturell, sportlich, spaßig, technisch und handwerklich.

Von frühen Siedlern bis zu heutigen Tüftlern, von Bobfahrern bis zu Boxern, von Eisenbahnfreunden bis zu Dampfschiff-Begeisterten, von Feuerwehrleuten bis zu Oltimerfans - aus allen Bereichen und allen Regionen des Landes waren Enthusiasten dabei.

Von 14 bis 16 Uhr präsentierten MDR SACHSENSPIEGEL-Moderatorin Anja Koebel und MDR SACHSEN-Morgenmann Silvio Zschage den Festumzug im MDR-Fernsehen.

Anja Koebel und Silvio Zschage
Sie moderieren das Spektakel: Anja Koebel und Silvio Zschage Bildrechte: MDR/Julia Rubner

Zuletzt aktualisiert: 08. September 2019, 17:17 Uhr

Mehr aus Torgau, Halle und Wittenberg