08.01.2020 | 16:18 Uhr Festnahme nach mutmaßlichem Totschlag in Torgau

Polizeiabsperrung steht auf einem Absperrband der Polizei
Bildrechte: imago/Manngold

Rund eine Woche nach dem Fund einer Leiche in Torgau ist ein Tatverdächtiger gefasst worden. Wie die zuständige Staatsanwaltschaft Leipzig mitteilte, handelt es sich um einen 52 Jahre alten Mann aus Polen. Ihm werde Totschlag vorgeworfen. Ein Amtsrichter habe bereits Haftbefehl erlassen.

Das Opfer ist ein 66 Jahre alter Landsmann des mutmaßlichen Täters. Seine Leiche war am Silvestertag auf dem Gelände einer Autowerkstatt in Torgau gefunden worden, die der Mann gemeinsam mit seinem Sohn betrieben hatte. Eine Obduktion bestätigte den Verdacht eines nicht natürlichen Todes. Nähere Angaben zur Todesursache, zum Tathergang und zu den Hintergründen gibt es bisher nicht. Die Staatsanwaltschaft begründet ihr Schweigen mit den laufenden Ermittlungen.

Quelle: MDR/stt/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.01.2020 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Zuletzt aktualisiert: 08. Januar 2020, 16:18 Uhr

Mehr aus Torgau, Halle und Wittenberg

Mehr aus Sachsen