17.06.2019 | 09:58 Uhr Reußischer Hof in Thallwitz wird wiederaufgebaut

Brand im Gasthaus "Zum Reußischen Hof" Thallwitz
Bildrechte: MDR/Raja Kraus

In der Gemeinde Thallwitz bei Eilenburg beginnt am Montag der Wiederaufbau der Gaststätte und Pension "Zum Reußischen Hof". Der historische Gebäudekomplex war Ende April bei einem Brand schwer beschädigt worden. Der Betreiber starb bei dem Unglück an einer Rauchgasvergiftung.

Die Gemeinde hoffe, den Gasthof in einem Jahr wiedereröffnen zu können, sagte der Thallwitzer Bürgermeister Thomas Pöge MDR SACHSEN. Vor dem eigentlichen Wiederaufbau müsse jedoch zunächst ein Teil des Gebäudes abgerissen werden. Pöge zufolge wird das Haupthaus komplett entkernt, weil nicht nur Dachstuhl und Deckenbalken, sondern auch der Trockenbau durch das Feuer und das Löschwasser stark in Mitleidenschaft gezogen wurden. Auch im Saal gab es entgegen ersten Annahmen Schäden. Hier finden parallel Arbeiten an der Elektrik statt.

Thallwitz hatte nach dem Brand ein Spendenkonto für den Wiederaufbau des "Reußischen Hofes" eingerichtet. Mehrere Tausend Euro gingen bislang ein. Zudem gab es Anfang Mai ein Benfizkonzert.

Quelle: MDR/stt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR | 17.06.2019 | 11:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

AKTUELLES AUS SACHSEN

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Torgau, Halle und Wittenberg

Mehr aus Sachsen

Justizia arbeitet immer langsamer. Zu wenig Richter. Zu wenig Staatsanwälte. Wegen Personalmangels steigt die Verfahrensdauer seit Jahren an. In Ostdeutschland ist sie besonders hoch.
Justizia arbeitet immer langsamer. Zu wenig Richter. Zu wenig Staatsanwälte. Wegen Personalmangels steigt die Verfahrensdauer seit Jahren an. In Ostdeutschland ist sie besonders hoch. Bildrechte: MDR/Enrico Chodor, honorarfrei