Ein ausgebrannter Lkw liegt seitlich über einer Straße, die unter einer Autobahnbrücke hindurchführt
Der Lastwagenfahrer starb bei dem Unfall, ein Straßenarbeiter wurde verletzt. Bildrechte: TNN

Lkw stürzt von Brücke Tödlicher Lkw-Unfall auf der A14 bei Döbeln

Ein ausgebrannter Lkw liegt seitlich über einer Straße, die unter einer Autobahnbrücke hindurchführt
Der Lastwagenfahrer starb bei dem Unfall, ein Straßenarbeiter wurde verletzt. Bildrechte: TNN

Bei einem Unfall auf der Autobahn 14 ist ein Lkw-Fahrer ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war er auf einer Autobahnbrücke zwischen den Abfahrten Döbeln-Ost und Döbeln-Nord auf einen dort abgestellten Schilderwagen aufgefahren. Der Lkw habe anschließend die Leitplanke durchbrochen und sei von der Brücke auf eine darunterliegende S32 gestürzt. Der Lkw-Fahrer wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Weil der Lkw sofort Feuer fing, konnte der Mann nicht mehr rechtzeitig gerettet werden. Der in dem Schilderwagen befindliche Mann ist laut Polizei bei dem Aufprall leicht verletzt worden. Der genaue Unfallhergang werde derzeit rekonstruiert.

Weiter Stau an der Unfallstelle

Die Autobahn war in Richtung Leipzig zwischen Nossen-Nord und Döbeln-Nord bis zum Nachmittag voll gesperrt. Die Staatsstraße 32 war wegen der Bergungsarbeiten zwischen Simselwitz und Pommlitz auch am Abend noch gesperrt.

Quelle: MDR/ms

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 11.02.2019 | 15:00 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 12. Februar 2019, 16:08 Uhr

Mehr aus Sachsen