Max-Planck-Institut in Leipzig Forscher entdecken "Datenautobahn" im Gehirn

Wissenschaftler machen einen Test: Vor den Augen von Drei- und Vierjährigen werden Stifte in eine Schokoladenbox gelegt. Auf die Frage, was andere Menschen in der Box vermuten, kommen zwei Antworten: Die dreijährigen Kinder sagen Stifte, die Vierjährigen Schokolade. Das sei der Beweis, dass sich die älteren Kinder in andere Personen hineinversetzen können. Die Ursache dafür wurde nun am Leipziger Max-Planck-Institut entdeckt.

Datenautobahn verbindet wichtige Hirnareale

Die Faserverbindung, die die Forscher als Datenautobahn im Gehirn beschreiben, entwickelt sich nach neuesten Erkenntnissen im Alter zwischen drei und vier Jahren. Die sogenannte Fasciculus Arcuatus verbindet zwei wichtige Hirnareale miteinander: eine Region im hinteren Schläfenlappen mit einer im Frontallappen des vorderen Großhirns.

Die Hypothese der Forscher, dass die Verbindung im Gehirn in diesem Alter unterschiedlich stark ausgeprägt ist, wurde mittels Magnetresonanztomographie (MRT) bei den 43 untersuchten Kindern überprüft. "Den Dreijährigen fehlte die Verbinung, die Vierjährigen hatten sie", erklärt die Erstautorin der Studie, Charlotte Grosse-Wiesmann.

Entdeckung dient Autismus-Forschung

Für die Forschung zu Autismus und anderen neuropsychologischen Erkrankungen könne die in Leipzig gemachte Entdeckung bedeutend sein, meint Grosse-Wiesmann. Denn es sei bekannt, dass bei Autisten die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen, gestört ist und es Probleme mit Hirnverbindungen gibt. Nun müsse herausgefunden werden, ob bei den Betroffenen die neu entdeckte Faserverbindung unterbrochen ist.

Über dieses Thema berichtet MDR SACHSEN auch im Radio: MDR 1 RADIO SACHSEN | 28.03.2017 | 10:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 28. März 2017, 14:10 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

28.03.2017 15:37 Pattel 1

Interessant diese Studie,Umkehrschluss-im Alter Datenautobahn defekt ,verstopft; Alzheimer?

Mehr aus der Region Leipzig