Ein Herz für Drahtesel Deutscher Fahrradpreis für Sebastian Krumbiegel

Der Frontmann der Leipziger Pop-Gruppe "Die Prinzen", Sebastian Krumbiegel, ist mit dem Deutschen Fahrradpreis geehrt worden. Die Jury begründete bei der Bekanntgabe am Dienstag ihre Entscheidung mit dem vorbildlichen Mobilitätsverhalten des Sängers und seinem großen Engagement für den Radverkehr.

Ich bin immer schon gerne Rad gefahren, denn ich mag es an der frischen Luft zu sein und mich zu bewegen.

Sebastian Krumbiegel

Unterstütztes Radfahren

Die Prinzen
"Mein Fahrrad" zählte zu den frühen Hits der "Prinzen". Bildrechte: dpa

Der Leipziger ist privat ein überzeugter Drahteselreiter und engagiert sich ehrenamtlich im Qualitätsrat eines Fahrradherstellers, um das umweltfreundliche Gefährt zu fördern. Besonders begeistert ist Krumbiegel von E-Bikes: "Es ist wirklich cool, macht Spaß und trotz Motor bewegt man sich körperlich." Für den Fahrradverkehr in den Städten wünscht sich der 50-Jährige "nicht so viel Kampf auf den Straßen".

Krumbiegels Liebe zum Radfahren ist schon lange bekannt. Bereits 1991 besang er sie gemeinsam mit den "Prinzen" in dem Lied "Mein Fahrrad". Die ihm jetzt verliehene Auszeichnung wird er Anfang April auf dem Nationalen Radverkehrskongress in Mannheim persönlich entgegennehmen.

Nur Genießer fahren Fahrrad und sind immer schneller da.

Aus "Mein Fahrrad" von der Pop-Gruppe "Die Prinzen"

Der Deutsche Fahrradpreis ist eine Initiative vom Bundesverkehrsministerium und der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen. Der Preis für die "fahrradfreundlichste Persönlichkeit" wird seit 2003 verliehen.

Über dieses Thema berichtete MDR SACHSEN MDR 1 RADIO SACHSEN | 10.01.2017 | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 12:30 Uhr & 14:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Januar 2017, 17:17 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

10.01.2017 18:33 SGDHarzer66 1

Und ich dachte, er hat mit seinen Connewitzer Freunden demonstriert....., da bin ich aber beruhigt.

Mehr aus der Region Leipzig