25.06.2020 | 11:40 Uhr Zwei Fahrradunfälle im Raum Leipzig, einer endet tödlich

Blaulicht und der Schriftzug "Unfall" leuchtet auf dem Dach von zwei Streifenwagen der Polizei.
Bildrechte: dpa

Nachdem am Montag eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall getötet wurde, kam es am Mittwoch im Raum Leipzig erneut zu zwei schweren Unfällen mit Radfahrern. Ein 64-Jähriger kam ums Leben, eine 56-Jährige wurde schwer verletzt.

Unfall bei Mügeln endet tödlich

Wie die Polizeidirektion Leipzig mitteilte, starb der 64-Jährige bei einem Zusammenstoß mit einer Autofahrerin. Die Frau war auf der S37 bei Mügeln unterwegs. Dort habe sie beim Linksabbiegen in den Fasanenweg den Radfahrer übersehen. Die Beiden kollidierten. Der 64-Jährige stürzte und verstarb noch am Unfallort an den Folgen seiner Verletzungen. Die Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock und musste medizinisch versorgt werden.

Radfahrerin in Probstheida schwer verletzt

In Leipzig-Probstheida übersah laut Polizeiangaben ein Autofahrer ebenfalls eine 56 Jahre alte Radfahrerin. Der 22-Jährige wollte von einer Nebenstraße auf die Chemnitzer Straße fahren und beachtete die Frau auf der Hauptstraße nicht. Durch den Zusammenstoß erlitt die Radfahrerin schwere Verletzungen und wurde daraufhin ins Krankenhaus gebracht.

Dritter Fahrradunfall innerhalb einer Woche

Bereits am Montagmittag war es in Leipzig zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Radfahrerin von einem Lastwagen erfasst und getötet wurde. Nach Polizeiangaben bog der Lkw-Fahrer von der Zwickauer Straße in die Richard-Lehmann-Straße ab. Dabei habe er die 35 Jahre alte Radfahrerin, die in gleicher Richtung unterwegs war, übersehen und überrollt. Die Frau sei noch an der Unfallstelle verstorben, so die Polizei.

Quelle: MDR/kh

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 25.06.2020 | ab 07:00 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus der Region Leipzig

Müll an Kiesgruben und Baggerseen 2 min
Bildrechte: Anglerverband Leipzig

Mehr aus Sachsen