02.08.2019 | 06:12 Uhr Blaualgen Ursache für grüne Mulde bei Bad Düben

Blick auf das grün schimmernde Wasser der Mulde bei Dessau
So grün wie hier bei Dessau sieht aktuell auch das Muldewasser bei Bad Düben aus. Bildrechte: MDR/Martin Krause

Für die starke Grünfärbung der Mulde bei Bad Düben und Gruna sind hauptsächlich Blaualgen verantwortlich. Das hat eine Untersuchung von Wasserproben des Landratsamts Nordsachsen ergeben. Als Gründe für das Algenwachstum nannte die Behörde das anhaltende warme Wetter und die damit gestiegenen Wasser-Temperaturen sowie den niedrigen Pegel der Mulde.

Das Landratsamt wies darauf hin, dass der Muldeabschitt zwischen Eilenburg und Bad Düben ein Landschaftsschutzgebiet ist und das Baden dort verboten ist. Die Mulde dürfe dort in der Sokmmersaison nur mit booten berfahren werden. Blaualgen gelten als giftig und können bei Hautkontakt oder Verschlucken des Wassers Allergien und Organerkrankungen auslösen.

Auch im weiteren Flussverlauf der Mulde wurden diese Woche Blaualgen bestätigt und Badeverbote ausgesprochen:

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 02.08.2019 | 5:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Grimma, Oschatz und Wurzen

Mehr aus Sachsen