300 Quadratmeter in Flammen Brand in Sachsens ältestem Forstwald bei Grimma

Bei Grimma hat es in Sachsens ältestem Forstwald - dem Thümlitzwald - am Mittwochabend gebrannt. Ein Autofahrer hatte Flammen an einer Stelle zwischen Leipnitz und Tanndorf bemerkt. Er versuchte zunächst selbst, das Feuer mit einer Decke zu löschen. Das gelang jedoch nicht.

Als die Feuerwehr eintraf, standen bereits 300 Quadratmeter in Flammen. Auch dank günstiger Windverhältnisse konnte der Löschtrupp das Feuer dann schnell eindämmen. In einem Waldstück in der Oberlausitz war am Mittwochabend ebenfalls ein Feuer ausgebrochen.

Waldbrand Grimma
Bildrechte: TNN

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 13.08.2020 | 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Grimma, Oschatz und Wurzen

Göschenhaus Höhnstädt 2 min
Bildrechte: Karsten Pietsch

In Hohnstädt bei Grimma gibt es eines der kleinsten Museen Sachsens. Unser Reporter Karsten Pietsch hat sich in dem Landhaus angeschaut, wie sich unsere Vorfahren dort vor 225 Jahren erholten.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mi 23.09.2020 12:11Uhr 02:10 min

https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/grimma-oschatz-wurzen/goeschenhaus-museum-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen