30.01.2020 | 06:04 Uhr Entscheidung über Wartehäuschen von Trebsen Ende Februar

Um das abgebrannte Bushäuschen in Trebsen steht ein Bauzaun.
Bildrechte: MDR/Barbara Brähler

Der Stadtrat von Trebsen hat die Entscheidung über das abgebrannte Bus-Wartehäuschen zur weiteren Beratung an den Technischen Ausschuss verwiesen. Ein Wiederaufbau würde 20.000 Euro kosten und wäre damit doppelt so teuer wie ein Neubau.

Geld ist für beide Varianten da

"Es sind viele Argumente ausgetauscht worden, es ist noch alles offen", sagt Bürgermeister Stefan Müller. "Die Mittel wären für die eine oder andere Variante da. Ich denke, wenn man sich für die teurere Variante entscheidet, wäre es gut, wenn hier auch Unterstützung aus der Bevölkerung kommt, dann wird es auch künftig mehr respektiert im Sinne von Wertschätzung und Erhaltung." Die Entscheidung über das Wartehäuschen im Zentrum der Stadt soll nun auf der nächsten Stadtratsitzung Ende Februar fallen.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 29.01.2020 | 18:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Zuletzt aktualisiert: 30. Januar 2020, 06:05 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Grimma, Oschatz und Wurzen

Mehr aus Sachsen