29.04.2020 | 14:03 Uhr Baum bei Beiersdorf brennt von innen

Feuerwehrleute stehen am brennenden Baum.
Bildrechte: Sören Müller

Zu einem ungewöhnlichen Brand in einem Baum musste die Freiwillige Feuerwehr aus Grimma am Dienstagabend nach Beiersdorf ausrücken. Laut Bericht der Einsatzkräfte hatte sich das Feuer so stark in das Innere des Baumstammes gefressen, dass es von außen nicht gelöscht werden konnte. Die Kameraden mussten einen Teil des Baumes mit einer Kettensäge absägen, um schließlich an den Brandherd zu kommen. Nach den Löscharbeiten war der Baum nicht mehr standsicher. Da er sich in Nähe einer Bushaltestelle befand, musste er vorsorglich komplett gefällt werden.

Nach MDR-Reporterinformationen hatten offenbar Jugendliche gekokelt. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Brandstiftung.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 29.04.2020 | 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Grimma, Oschatz und Wurzen

Mehr aus Sachsen