Gewaltverbrechen Messerattacke in Beucha: Haftbefehl gegen Jugendlichen erlassen

In Beucha ist ein Streit zwischen zwei Jugendlichen eskaliert. Ein 17-Jähriger wurde dabei schwer verletzt. Ein 16-Jähriger soll mehrmals mit einem Messer auf das Opfer eingestochen haben.

Messerattacke Beucha januar 2019
Am Bahnhof in Beucha ist am Sonnabend ein Streit zwischen Jugendlichen eskaliert. Ein 17-Jähriger wurde mit einem Messer schwer verletzt. Bildrechte: MDR/Beate Dietze

Nach einer Auseinandersetzung unter Jugendlichen in Beucha bei Leipzig ist Haftbefehl gegen einen 16-Jährigen erlassen worden. Wie die Staatsanwaltschaft Leipzig mitteilte, wird ihm versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Ersten Ermittlungen zufolge waren in der Nacht zum Sonntag zwei junge Männer am Bahnhof in Streit geraten. Dabei soll der 16-Jährige auf seinen 17 Jahre alten Kontrahenten eingestochen haben. Beide Jugendliche sollen sich gekannt haben. Die Hintergründe der Tat sind laut Staatsanwaltschaft noch unklar und werden derzeit geprüft. Es seien mehrere Zeugen vernommen worden. Das Opfer konnte dagegen noch nicht befragt werden. Ein Bekannter des mutmaßlichen Täters sagte MDR SACHSEN, Opfer und Täter hätten bereits vor einigen Tagen eine Auseinandersetzung gehabt, bei der nun verhaftete 16-Jährige verprügelt worden sein soll. Bislang schweigt der Jugendliche zum Tatgeschehen. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um einen unbegleiteten minderjährigen Flüchtling, der mutmaßlich aus Syrien stammt.

Bürgermeister von Beucha ist schockiert

Beuchas Bürgermeister Arno Jesse zeigt sich über die Tat entsetzt. MDR SACHSEN sagte er, dass es in Beucha bis jetzt "relativ ruhig" gewesen sei. Es habe Auseinandersetzungen in einer Flüchtlingsunterkunft gegeben, aber nicht im Ort. Jesse konnte bereits mit der Mutter des Verletzten sprechen: "Das Opfer ist über den Berg. Er hat Glück gehabt, dass die Verletzungen nicht lebensbedrohlich waren." Der mutmaßlichen Täter ist Jesse nicht bekannt. Der 16-Jährige lebe in einer Unterkunft für minderjährige Flüchtlinge.

Anm. der Red.: In einer früheren Fassung des Textes, hieß es, ein Streit um eine junge Frau der Auslöser des Streits gewesen sein. Diese Information wurde seitens der Ermittler bislang nicht bestätigt.

Quelle: MDR/mar/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 06.01.2019 | ab 9:00 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 08. Januar 2019, 10:22 Uhr

Mehr aus Grimma, Oschatz und Wurzen

Internetkabel und Glasfaser + Video
Bildrechte: imago/Christian Ohde

Mehr aus Sachsen