Feuerwehrmänner beseitigen eine Ölspur
Mehrere Feuerwehren haben in den betroffenen Ortschaften die Ölspur gebunden und die Fahrbahn abgestumpft. Bildrechte: Sören Müller

24.09.2019 | 10:54 Uhr 14 Kilometer lange Ölspur zieht sich von Colditz bis Grimma

Feuerwehrmänner beseitigen eine Ölspur
Mehrere Feuerwehren haben in den betroffenen Ortschaften die Ölspur gebunden und die Fahrbahn abgestumpft. Bildrechte: Sören Müller

Auf der B107 hat am Dienstagmorgen eine Ölspur für Behinderungen gesorgt. Diese zog sich über 14 Kilometer vom Colditzer Ortsteil Schönbach bis Grimma. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Colditz, Grimma, Leisenau, Schönbach, Hohnstädt und Großbardau waren zum Einsatz um die Gefahrenstellen mit Bindemittel abzustumpfen. Der Verursacher konnte auf dem Autohof in Grimma festgestellt werden. Die Polizei ermittelt gegen den Fahrer eines Lastwagens aus Polen. Warum der Lkw das Öl verlor, ist noch nicht geklärt.

Besonders für Motorradfahrer bergen Diesel- oder Ölspuren auf der Straße ein erhebliches Sturzrisiko. Auch Pkw können ins Schleudern geraten. Zudem wird die Umwelt durch die ausgelaufenen Betriebsstoffe verschmutzt.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 24.09.2019 | 11:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus Grimma

Zuletzt aktualisiert: 24. September 2019, 10:53 Uhr

Mehr aus Grimma, Oschatz und Wurzen

Mehr aus Sachsen