Rettungskräfte sichern die Unfallstelle ab.
Bildrechte: Frank Schmidt

Verkehrsunfall Tödlicher Unfall auf der A14 bei Grimma

Erneut hat es auf einer sächsischen Autobahn einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Auf der A14 kam am Sonntag ein Mann ums Leben. Die Autobahn zwischen Mutzschen und Grimma war mehrere Stunden gesperrt.

Rettungskräfte sichern die Unfallstelle ab.
Bildrechte: Frank Schmidt

Auf der Autobahn 14 bei Grimma ist ein Autofahrer tödlich verunglückt. Wie die Polizei auf MDR-Anfrage bestätigte, hat sich der Mann sich mit seinem Fahrzeug überschlagen und wurde herausgeschleudert. Der 31-Jährige sei dann vom nachfolgenden Verkehr überrollt worden und an der Unfallstelle gestorben. Die A14 zwischen Mutzschen und Grimma war mehrere Stunden gesperrt. Seit etwa 11 Uhr rollt der Verkehr wieder.

Der Unfall hatte sich gegen 4:55 Uhr kurz vor der Muldebrücke ereignet. Warum das Fahrzeug mit Leipziger Kennzeichen außer Kontrolle geriet, sei unklar - vom Reifenplatzer über die Kollision mit der Leitplanke bis zum Fahrfehler sei alles möglich, teilte ein Sprecher der Leipziger Polizei mit.

Quelle: MDR/sth/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 25.11.2018 | 09:00 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 25. November 2018, 11:54 Uhr

Mehr aus Grimma, Oschatz und Wurzen

Mehr aus Sachsen