11.07.2019 | 07:16 Uhr Motorsensenalarm vor Schloss Hubertusburg Wermsdorf

Luftaufnahme Ansicht Leipzig Nordsachsen Schloss Hubertusburg in Wermsdorf
Bildrechte: IMAGO

Als die Hofgesellschaften sächsischer Kurfürsten und Kurprinzen vor 250 Jahren durch das Jagdschloss Hubertusburg in Wermsdorf lustwandelten, konnten sie sich auch in einem 10.000 Quadratmeter großen Barockgarten vergnügen. Der prächtige Garten ist seit mehr als 200 Jahren verschwunden, soll nach Angaben von Gartenarchäologen aber durchaus vergleichbar mit dem Schlossgarten von Versaille in Frankreich gewesen sein. Nun will der Künstler Ralf Witthaus die Ausmaße des Gartens wieder sichtbar machen. Für den Einsatz auf den Rasenflächen in Wermsdorf sucht er noch freiwillige Helfer.

Die sollten in ganz spezieller Arbeitskleidung kommen und müssen Motorsensenmäher schwingen. Am 19. Juli soll das Gartenkunstwerk zu erleben sein, das nach dem Siebenjährigen Krieg 1763 verschwunden war. Alle Infos dazu im Video des MDR SACHSENSPIEGEL:

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 10.07.2019 | 19:00 Uhr

Mehr aus Grimma, Oschatz und Wurzen

Internetkabel und Glasfaser + Video
Bildrechte: imago/Christian Ohde

Mehr aus Sachsen