Humor-Restaurant gastiert in Leipzig Ein Essen für 'nen Witz

Wer einen guten Witz auf Lager hat, kann im "Humor-Restaurant" leckeres koreanisches Essen abfassen - ganz umsonst. Zum ersten Mal gastiert das etwas andere Restaurant eine Woche lang in Leipzig. Bis zum 21. Juli heißt es in der "Alten Schlosserei" in der Kurt-Eisner-Straße: Zahlst Du bar oder mit Humor?

Im Restaurant von Byung Chul Kim ist das Essen kein Witz, wohl aber die Rechnung. Wer bei dem 43-jährigen Koreaner ein Mahl bestellt, kann nämlich mit Humor bezahlen. Ob als Witz oder lustige Performance - gefällt es dem Koch, ist das Mahl gratis.

Mann kocht
Byung Chul Kim am Herd - noch steckt er in den Vorbereitungen für das erste Essen im Pop-Up-Restaurant in der Kurt-Eisner-Straße. Bildrechte: MDR/Barbara Brähler

Koreanische Speisen wie Gimbap (koreanische Sushi) sind es, die der Koch und Künstler Byung Chul Kim in dem Pop-Up-Restaurant in der Kurt-Eisner-Straße anbietet. "Wenn ich dem Gast das Essen gebe, muss er mir etwas Lustiges erzählen", erklärt der Koreaner das Konzept. Wer gar nicht witzig ist, wem nichts humoriges einfällt oder wenn Kim nicht über den Witz lachen kann, der muss voll bezahlen. Der Koch steht auf feinsinnigen Humor. "Der Gast sollte sich schon etwas Mühe geben", sagt Byung Chul Kim - er koche ja auch gutes Essen.

Mann steht vor einem Tisch hinter dem ein Mann Essen zubereitet
Der erste Gast bezahlt mit Humor. Obwohl der Witz nicht so gut ankam, drückt Kim ein Auge zu und sagt: "Der erste hat es immer am schwersten." Bildrechte: MDR/Barbara Brähler

Das Konzept hat Byung Chul Kim schon in Berlin, Stuttgart, Zürich und Simbabwe umgesetzt. Im Grunde geht es ihm darum, die Monopolstellung des Geldes in Frage zu stellen. Einen ähnlichen Ansatz hat er schon in der Vergangenheit gezeigt, mit seinem Performance-Hotel. Hier durften die Gäste kostenlos übernachten, wenn sie denn im Gegenzug zum Beispiel tanzten.

Menü auf ener Tafel
Das Menü im Humor-Restaurant ist nicht zum Lachen. Bildrechte: MDR/Barbara Brähler

Kims "Humor-Restaurant" in der Kurt-Eisner-Straße 66 ist Teil der Ausstellung "Essen" die noch bis zum 21. Juli geöffnet hat. Essen gehen kann man mit einer Prise Humor noch bis Freitag, täglich von 11 bis 21 Uhr.

Über dieses Thema berichtet MDR SACHSEN auch im Fernsehen: MDR SACHSENSPIEGEL | 16.07.2017 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. Dezember 2017, 10:29 Uhr