06.06.2019 | 10:22 Uhr Chefposten-Wechsel am Flughafen Leipzig/Halle

Flugzeug im Landeanflug hinter den Positionslichtern auf dem Flughafen Leipzig/Halle
Bildrechte: imago/STAR-MEDIA

Der Geschäftsführer des Flughafens Leipzig/Halle, Johannes Jähn verlässt das Unternehmen. Das teilte die Mitteldeutsche Flughafen AG mit. Jahns Vertrag wäre noch bis September 2020 gültig gewesen. Man habe sich jedoch einvernehmlich auf das vorzeitige Ende des Vertrags geeinigt, hieß es. Neue und alleinige Nummer eins an der Unternehmensspitze ist Götz Ahmelmann. Der ehemalige Manager bei Air Berlin war im Oktober 2018 nach Schkeuditz gewechselt. Er hatte kurz darauf bereits die Chefposten des Flughafens Leipzig/Halle und den Vorsitz der Mitteldeutschen Flughafen AG übernommen, die Jähn zuvor in Personalunion inne hatte. Die Mitteldeutsche Flughafen AG betreibt die beiden Flughäfen in Leipzig/Halle und Dresden.

Geschäftsführer des Flughafens Leipzig Halle Johannes Jähn.
Johannes Jähns Vertrag wurde vorzeitig aufgelöst. Bildrechte: IMAGO

Nach Informationen der "Leipziger Volkszeitung" (LVZ) soll die Trennung von Johannes Jähn nicht so einvernehmlich gewesen sein, wie in der Presseinformation mitgeteilt wurde. Ehemalige Förderer Jahns im Aufsichtsrat sollen unzufrieden mit dessen Arbeit gewesen sein. Laut LVZ sollte Jahn das boomende Frachtgeschäft in Leipzig/Halle weiter voranbringen und neue Kunden binden. Die Ergebnisse hätten Teile des Aufsichtsrates jedoch enttäuscht.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm im MDR MDR AKTUEKK | 05.06.2019 | 19:50 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen