01.11.2019 | 12:17 Uhr In Leipzig gibt es die meisten Autobrände

In Leipzig werden sachsenweit die meisten Autos angezündet. Das ergab eine Anfrage des MDR in den drei größten Städten des Freistaates. So hat die Leipziger Polizei in den vergangenen zwei Jahren 142 brennende Autos registriert. In Chemnitz waren es im gleichen Zeitraum 61 Fahrzeugbrände, in Dresden 46.

Alexander Bertram, Sprecher der Polizeidirektion Leipzig sagte dazu, dass in Leipzig seit über zehn Jahren jedes Jahr um die 70 Autobrände registriert werden. Wenn man bedenke, dass die Stadt weiter wachse und der Verkehr zunehme, könne man davon ausgehen, dass in den nächsten Jahren ein leichter Anstieg zu verzeichnen sein wird. Allerdings sei das spekulativ.

Von einer Brandserie möchte Bertram nicht sprechen. Die Taten sprächen nicht zwingend für denselben Täter, auch wenn sie sich ähneln. Die Polizei gehe vielmehr von vielen verschiedenen Tätern oder Tätergruppen mit unterschiedlichen Motiven aus. Die Motive reichen von politischen Gründen, über persönliche Rache bis hin zu reiner Zerstörungslust. Die Täter werden selten gefasst, da die Spurensicherung an einem ausgebrannten Fahrzeug schwierig ist.

Versicherungswirtschaft sieht kein großes Problem

Deutschlandweit entschädigen die Versicherungen zwischen 13.000 und 14.000 Brandfälle. Im Vergleich zu 47 Millionen zugelassenen Fahrzeugen ist das nach Ansicht des Gesamtverbands der deutschen Versicherungswirtschaft ein geringes Problem, zumal eine Vielzahl der Brände Unfällen geschuldet sei. So werden beispielsweise Silvester und Neujahr viele Autobrände registriert.

Quelle: MDR/ma/cnj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.11.2019 | ab 9 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 01. November 2019, 12:17 Uhr

31 Kommentare

Freiheit vor 22 Wochen

Nun, in Dresden brannten Autos von PEGIDA Demonstranten und auch das Auto von Prof. Patzelt und das auch (zum Glück) ohne ausgeprägte Linksextreme Szene, wie in L.
Wer das wohl war und welche Intension dahinter steckte?

DER Beobachter vor 22 Wochen

Ich gebe mir Mühe, erwarte dieses aber umgekehrt ebenso. Ich weiß nicht, warum sich Anhänger der blaubraunen Szene einerseits ständig auf der Straße und hier das Pöbeln erlauben und jede gute Erziehung fallen lassen, andererseits aber so empfindlich reagieren, wenn sie einmal "Opfer" werden... ;);(

MDR-Team vor 22 Wochen

Lieber der_Silvio,
sie sehen ja, dass wir auf unsere Kommentarrichtlinien hingewiesen haben. Wir hoffen im weiteren Verlauf auf eine vernünftige Diskussion ohne Beleidigungen und Verunglimpfungen.
Beste Grüße die MDR.de-Redaktion.

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen