Eine geschlossene Bäckerei in einem leerstehenden Gebäude
Bildrechte: imago/Hohlfeld

23.04.2019 | 09:48 Uhr Deutlich weniger Bäckereien und Fleischereien in Sachsen

Eine geschlossene Bäckerei in einem leerstehenden Gebäude
Bildrechte: imago/Hohlfeld

In Sachsen gibt es immer weniger Bäckereien und Fleischereien. Wie der Zentralverband des Deutschen Handwerks mitteilte, sank ihre Zahl binnen zehn Jahren um fast ein Viertel. Damit gebe es in Sachsen derzeit noch knapp 1.000 Bäcker und 650 Fleischer. Bundesweit sei der Rückgang noch größer. Als Gründe sieht der Verband den Trend zu größeren Betrieben mit Filialnetz und den Nachwuchsmangel.

Auf der anderen Seite hat sich die Zahl der Brauereien und Mälzereien mehr als verdoppelt. 2008 gab es noch 16 Betriebe, im vergangenen Jahr waren es nach Verbandsangaben bereits 39.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 23.04.2019 | 8 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen