Brandanschlag Außenstelle BGH Leipzig
Bildrechte: MDR/Lars Tuncay

Politisches Motiv Brandsätze auf BGH Leipzig: Bekennerschreiben aufgetaucht

In der Silvesternacht haben Unbekannte das Gebäude der Außenstelle des Bundesgerichthofes in Leipzig angegriffen. Nun ist ein Bekennerschreiben aufgetaucht, in dem sich eine autonome Gruppe zu dem Anschlag bekennt.

Brandanschlag Außenstelle BGH Leipzig
Bildrechte: MDR/Lars Tuncay

Nach dem Anschlag auf die Außenstelle des Bundesgerichtshofes in Leipzig ist auf der Internetplattform "Indymedia" ein Bekennerschreiben aufgetaucht. Darin erklärt sich eine autonome Gruppe verantwortlich, das Justizgebäude sowie das Haus der Studentenverbindung "Corps Lusatia" angegriffen zu haben. Die Generalstaatsanwaltschaft prüft derzeit das Schreiben.

Die Verfasser rechtfertigen die Tat mit der Beteiligung der deutschen "Justiz an der Zerstörung des menschlichen Miteinanders". Besonders am Vorgehen gegen Kurden und Mitglieder der PKK zeige sich, dass "Deutschland seit Jahrzehnten einer der engsten Verbündeten des türkischen Staates" sei. Der Übergriff auf das Haus der Studentenverbindung sei deshalb erfolgt, weil die Burschenschaftler "ein elitärer Teil dieser verachtenswerten Gesellschaft" seien.

Zwei Gebäude angegriffen, Autos beschädigt

Während des Angriffs auf das BGH-Gebäude im Stadtteil Plagwitz wurden Scheiben beschädigt und an mehreren Stellen des Hauses Brände gelegt. Zudem hatten die Angreifer laut Polizei eine Barrikade auf der Karl-Heine-Straße in Brand gesetzt und spitze Gegenstände auf der Straße verteilt. Diese haben zu mehreren Reifenschäden an den Einsatzfahrzeugen geführt. Auch drei Pkw seien beschädigt worden. Das benachbarte Haus der Studentenverbindung "Corps Lusatia" wurde laut Bekennerschreiben ebenfalls angegriffen. Im Haus hielten sich laut Polizei mehrere Personen auf. Das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum hat die Ermittlungen übernommen.

Quelle: MDR/mar/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 04.01.2019 | 11:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

AKTUELLES AUS SACHSEN

Europawahl Stimmzettel Querformat 1 min
Bildrechte: imago images / Jürgen Schwarz

Bei der Europawahl wird am Sonntag das Europäische Parlament gewählt. Wie gewählt wird, erklären wir hier.

Mi 22.05.2019 18:26Uhr 00:48 min

https://www.mdr.de/sachsen/politik/video-303088.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Zuletzt aktualisiert: 04. Januar 2019, 14:35 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Europawahl Stimmzettel Querformat 1 min
Bildrechte: imago images / Jürgen Schwarz

Bei der Europawahl wird am Sonntag das Europäische Parlament gewählt. Wie gewählt wird, erklären wir hier.

Mi 22.05.2019 18:26Uhr 00:48 min

https://www.mdr.de/sachsen/politik/video-303088.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video