28.07.2019 | 15:46 Uhr Dreiviertel Million Euro für Neo-Rauch-Bild in Leipzig

Steffen Göpel (l) und Unternehmer Christoph Gröner (2.v.l.) stehen neben zwei Damen, die das Gemälde «Der Anbräuner» von Neo Rauch präsentieren
Für 750.000 Euro hat der Vorstandschef der Immobilengruppe CG Gruppe AG, Christoph Gröner (2.v.l.) zugeschlagen: Das Gemälde "Der Anbräuner" von Neo Rauch gehört nach der Versteigerung ihm. Bildrechte: dpa

Ein Ölgemälde des Leipziger Malers Neo Rauch ist bei einer Benefiz-Aktion am Sonnabend für 750.000 Euro versteigert worden. Das war der höchste Wert des Abends bei der GRK-Golf-Charity-Gala. Nach Angaben der Veranstalter kaufte der Berliner Immobilienunternehmer Christoph Gröner das 150 mal 120 Zentimeter große Bild. Es zeigt einen Künstler, der ein Bild mit seinen eigenen Exkrementen malt.

Ein Privatkonzert mit Popstar Alice Merton wurde für 90.000 Euro vergeben. Insgesamt kamen durch das Golfturnier in Machern und den Galabend in Leipzig 2,2 Millionen für wohltätige Zwecke zusammen.

Quelle: MDR/kk/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPEIEGEL | 27.07.2019 | 19:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

29.07.2019 08:29 D.o.M. 1

Eine geniale Idee, dieses Bild ! Seine Diskussion und Interpretation sollte Pflichtprogramm im Schul-Kunstunterricht werden.

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen