Nachwuchsförderung Zweiter 24-Stunden-Dienst der Jugendfeuerwehr Mutzschen erfolgreich

24-Stunden-Dienste, auch Berufsfeuerwehrtage genannt, sind beliebte Mittel um den Mitgliedern von Jugendfeuerwehren einen Tag lang den Dienstablauf einer Berufsfeuerwehr näher zu bringen. So sollen nicht zuletzt mehr Mitglieder für die Freiwilligen Feuerwehren, aber auch für Berufsfeuerwehren begeistert werden. Seit vergangenem Jahr veranstaltet auch die Jugendfeuerwehr Mutzschen einen solchen Dienst.

Berufsfeuerwehrtag Mutzschen
Beim diesjährigen 24-Stunden-Dienst stand unter anderem das Löschen eines Feuers auf dem Programm. Bildrechte: Sören Müller

Die Feuerwehr Mutzschen sucht Floriansjünger. Die Nachwuchswerbung der Freiwilligen Feuerwehr dort heißt "24-Stunden-Dienst". Wie Wehrleiter Markus Beiler mitteilte, hat der diesjährige Aktionstag allen Beteiligten eine Menge Freude bereitet: "Was hier an Zeit und Arbeit investiert wurde um den Kinder- und Jugendlichen dieses Wochenende zu ermöglichen ist kaum in Worte zu fassen," so Beiler. Die Kinder und Jugendlichen, die an der Aktion teilgenommen hatten, stimmten für eine Neuauflage des 24-Stunden-Dienstes im nächsten Jahr.

Zweite Auflage unter erschwerten Bedingungen

Jugendwart Oliver Lehmann und Kinderwartin Melanie Kamphrath hatten mehr als drei Monate an der zweiten Auflage des 24-Stunden-Dienstes gefeilt. Eigentlich war der Dienst mit knapp 30 Kindern und Jugendlichen aus Mutzschen bereits für den Juni angesetzt, musste aufgrund der Corona-Pandemie jedoch in den September verschoben werden.

Hinzu sei ein Luxusproblem gekommen, wie Andreas Schneider, Stellvertreter der Jugendfeuerwehr, mitteilte. Die Zahl der Mitglieder der Jugendfeuerwehr hatte sich im laufenden Jahr verdoppelt. In den drei Fahrzeugen der Feuerwehr sei allerdings nur Platz für insgesamt 14 Kinder.

Umso erfreulicher war es, dass wir mit Tobias Fischer von Rettmedic einen Unterstützer fanden, der einen Rettungswagen und ein weiteres Löschfahrzeug, einschließlich Maschinisten zur Verfügung gestellt hatte.

Andreas Schneider Stellvertreter der Jugendfeuerwehr

Gerätekunde, Feuer löschen, Tiere und Menschen retten

Berufsfeuerwehrtag Mutzschen
Wie verarztet man verletzte Personen? Auch das stand dieses Jahr auf dem Programm. Bildrechte: Sören Müller

Dem Feuerwehrnachwuchs wurde gezeigt, welche Geräte ein Löschfahrzeug dabei hat, wo die zu finden sind und wann sie eingesetzt werden. Im kleinen Abschluss-Einsatz mussten die Kinder unter anderem eine Feuerschale am Bauhof Mutzschen löschen, ein Hund von einem Hausdach und vier Menschen aus einem Wald retten.

Quelle: MDR/kh

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen