Das autonomen Kulturzentrum ''Black Triangle'' aufgenommen am 31.8.2017 in Leipzig, Sachsen.
Das autonome Kulturzentrum ''Black Triangle'' im Sommer vor zwei Jahren. Bildrechte: dpa

26.08.2019 | 06:44 Uhr "Black Triangle" in Leipzig verkauft

Das autonomen Kulturzentrum ''Black Triangle'' aufgenommen am 31.8.2017 in Leipzig, Sachsen.
Das autonome Kulturzentrum ''Black Triangle'' im Sommer vor zwei Jahren. Bildrechte: dpa

Das lange besetzte Bahngelände an der Arno-Nietzsche-Straße in Leipzig ist offenbar verkauft worden. Wie die "Leipziger Volkszeitung" berichtet, will eine nichtkommerzielle Stiftung das ehemalige Umspannwerk der Bahn zu einer Kultureinrichtung entwickeln. In den vergangenen Monaten war das Gelände unter dem Namen "Black Triangle" immer wieder in die Schlagzeilen geraten. Es war lange Zeit von der alternativen Szene besetzt gewesen, bevor es die Polizei zu Beginn des Jahres räumte.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 26.08.2019 | ab 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Zuletzt aktualisiert: 26. August 2019, 06:44 Uhr

0 Kommentare

Liebe Nutzer*Innen, wir haben unseren Kommentarbereich weiter entwickelt! Grundlage dafür waren auch die vielen konstruktiven Hinweise von Ihnen, wie z.B. zu doppelten Nutzernamen und das direkte Antworten auf einzelne Kommentare. Um nun mitzudiskutieren, registrieren Sie sich mit einer funktionierenden E-Mail-Adresse und klicken den Bestätigungslink an. Dann sollte es schon losgehen.
Einmal eingeloggt, können Sie in allen kommentierbaren Artikeln bei MDR.DE mitdiskutieren, können Ihre Kommentare verwalten und jederzeit einsehen. Wir können besser in die Diskussion kommen, Kommentare können von Ihnen bewertet und auch beantwortet werden, es ist ein übersichtlicherer Austausch möglich. Kommentare funktionieren in allen modernen Browsern. Gegebenenfalls müssen Sie ihren Browser aktualisieren.

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen