03.07.2020 | 11:21 Uhr | Update Entwarnung nach Bombendrohung im Leipziger Rathaus

Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen vor dem Neuen Rathaus in Leipzig
Einsatzwagen stehen am Freitagvormittag vor dem Neuen Rathaus in Leipzig. Bildrechte: Eric Pannier

Das Neue Rathaus in Leipzig ist am Freitagmorgen wegen einer anonymen Bombendrohung geräumt worden. Nachdem die Polizei alle Räume durchsucht hatte, konnte kurze Zeit später Entwarnung gegeben werden.

Wie Stadtsprecher Matthias Hasberg berichtete, war die Drohung, in der der Verfasser mit einer Bombe drohte, in der Nacht per E-Mail eingegangen. Etwa 200 Rathausmitarbeiter mussten sich zu ihrer Sicherheit ins Freie begeben. Die Polizei sperrte das Gebäude ab und durchsuchte es Etage für Etage. Es wurde nichts Verdächtiges gefunden.

In mehreren deutschen Städten sind Bombendrohungen gegen die örtlichen Rathäuser eingegangen. So mussten am Freitag auch in Augsburg, Essen und Mannheim die Rathäuser geräumt werden.

Quelle: MDR/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 03.07.2020 | 10:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen