Mutmaßliche Brandstiftung Erneut Porsche in Leipzig in Brand geraten

Zwei Autos mit Brandspuren stehen hintereinander an einem Straßenrand.
Die Polizei konnte die zwei Fahrzeuge noch vor Eintreffen der Feuerwehr löschen. Bildrechte: Eric Pannier

In der Nacht zum Sonnabend sind in Leipzig zwei Autos in Brand geraten. Wie die Polizei mitteilte, parkten die beiden Porsche in der Ferdinand-Lassalle-Straße Ecke Moschelesstraße. Zeugen entdeckten die brennenden Wagen gegen 23 Uhr und riefen die Feuerwehr. Eine Polizeistreife war schnell vor Ort und löschte die Entstehungsbrände mit zwei Feuerlöschern noch vor Eintreffen der Feuerwehr. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von einer Brandstiftung aus. Ein technischer Defekt oder andere Ursachen konnten bisher aber nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen zur Brandursache liefen in alle Richtungen, sagte ein Polizeisprecher.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.08.2020 | 12:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen