07.04.2020 | 07:40 Uhr Brandstiftung in Kleingartenanlage in Leipzig - Laube fängt Feuer

Eine Kelle mit der Aufschrift Einsatz Feuerwehr
Bildrechte: dpa

Eine Brandstiftung in einem Leipziger Kleingarten hat einen größeren Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Ein Sprecher der Feuerwehr sagte, sechs Löschfahrzeuge seien am Montagabend im Einsatz gewesen, um eine brennende Gartenlaube zu löschen. Zuvor waren nach seinen Angaben zwölf Notrufe bei der Feuerwehr eingegangen. Ein Zeuge habe von einem lauten Knall erzählt, hieß es.

Polizei sucht nach dem Täter

Ein unbekannter Täter habe laut Zeugenaussagen erst einen Mülleimer in einem nahen Park und dann eine Hecke in dem Kleingarten in Brand gesetzt, sagte eine Polizeisprecherin. Das Feuer habe dann die nahe gelegene Gartenlaube erfasst. Der Täter ist flüchtig und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Den Sachschaden konnte die Polizei am Dienstag noch nicht beziffern

Quelle: MDR/lam/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 07.04.2020 | 06:30 Uhr im Polizeireport aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen