03.01.2020 | 07:00 Uhr Connewitz-Krawalle: Verwirrung über Schwere der Verletzungen eines Polizisten

Ein Feuer brennt an einem Einkaufswagen auf einer Kreuzung im Stadtteil Connewitz.
Über die Schwere der Verletzungen eines Polizisten bei den Silvesterkrawallen in Leipzig-Connewitz kursieren unterschiedliche Angaben. Bildrechte: dpa

Die Leipziger Polizei hat einen Zeitungsbericht zurückgewiesen, wonach sie übertriebene Angaben zum Gesundheitszustand des in der Silvesternacht angegriffenen Polizisten gemacht hat. Ein Sprecher sagte, der Beamte sei schwer verletzt und habe dringend operiert werden müssen. Die in Berlin erscheinende Zeitung "taz" berichtet dagegen, Krankenhauskreise seien verwundert über die Polizeimeldung einer Notoperation. Es habe einen Eingriff am Ohr unter lokaler Betäubung gegeben. Der Polizeisprecher sagte dazu, von Lebensgefahr für den Kollegen habe die Leipziger Polizei nie gesprochen.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt in dem Fall dennoch wegen versuchten Mordes. Vier Haftbefehle gegen Verdächtige wurden beantragt.

SPD-Chefin fordert Aufklärung der Einsatzstrategie

Unterdessen hat die SPD-Vorsitzende Saskia Esken nach der Verletzung eines Polizisten in Leipzig eine Überprüfung des Polizeieinsatzes gefordert. "Im Sinne der Polizeibeamten muss jetzt schnell geklärt werden, ob die Einsatztaktik angemessen war", sagte Esken den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Sollte eine falsche Einsatztaktik Polizistinnen und Polizisten unnötig in Gefahr gebracht haben, liegt die Verantwortung dafür beim sächsischen Innenminister" Roland Wöller. Linke Kreise, auch Linkspartei-Politiker, hatten der Polizei vorgeworfen, mit ihrem Durchgreifen Stein- und Flaschenwürfe provoziert zu haben.

Quelle: MDR/lam/AFP/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 03.01.2020 | 07:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Thomanerchor Leipzig 2 min
Thomanerchor Leipzig Bildrechte: Matthias Knoch

Dieser Advent ist für uns alle ungewöhnlich. Das gilt erst recht für den Thomanerchor. Normalerweise würde bei dem Chor jetzt ein Auftritt den nächsten jagen. Und dieses Jahr? Burkhard Friedrich hat nachgefragt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Do 03.12.2020 15:20Uhr 02:23 min

https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/leipzig-leipzig-land/corona-advent-thomanerchor-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen

Halo- Erscheinung mit Zirkumzenitalbogen und Nebensonnen, in der Luft glitzern die Eiskristalle, auf dem Weg zum Fichtelberg, Kurort Oberwiesenthal. 1 min
Bildrechte: IMAGO