31.05.2020 | 10:45 Uhr Leipzig verschiebt Einführung des 365-Euro-Tickets

Wegen hoher Einnahmeverluste der Leipziger Verkehrsbetriebe während der Corona-Pandemie verschiebt die Stadt die Einführung des 365-Euro-Tickets für den Nahverkehr. Der Start war für 2021 geplant.

So könnte das 365-Euro-Jahresticket für Leipzig aussehen. Noch ist es aber Zukunftsmusik.
So könnte das 365-Euro-Jahresticket für Leipzig aussehen. Noch ist es aber Zukunftsmusik. Bildrechte: MDR/Imago

Die Auswirkungen der Corona-Krise durchkreuzen Leipzigs Pläne für ein 365-Euro-Ticket im öffentlichen Nahverkehr. Wie die Deutsche Presseagentur unter Berufung auf ein Interview des Leipziger Oberbürgermeisters Burkhard Jung mit der "Leipziger Volkszeitung" mitteilte, sei derzeit nicht klar, wie das Vorhaben finanziert werden solle.

Zweistellige Millionen-Verluste erwartet

Die gesunkenen Fahrgastzahlen sowie die ausbleibenden Einnahmen aus Fahrkartenverkäufen während der Pandemie seien der Grund für die Verzögerung, so Jung. Die Leipziger Verkehrsbetriebe steuerten demnach in diesem Jahr auf ein Defizit in Höhe eines zweistelligen Millionenbetrages zu.

Bund hält sich über Beteiligung bedeckt

Zudem halte sich der Bundesverkehrsminister derzeit bedeckt, ob und wie sich der Bund an der Finanzierung beteiligt. Das sei immer auch eine Bedingung für die Einführung des Tickets gewesen. "Wir müssen jetzt Kassensturz machen und die Pläne überprüfen", sagte der Oberbürgermeister.

Projekt soll weitergeführt werden

Das sei jedoch kein Grund, das Projekt nicht weiter voranzutreiben, betonte Jung. "Das 365-Euro-Ticket wird weiter untersucht. Aber es schiebt sich etwas in die Ferne." Die Stadtverwaltung wollte eigentlich im Frühjahr ein Konzept vorlegen. "Wir hatten fest vor, das Ticket mit dem Fahrplan 2021 umzusetzen", erklärte das Stadtoberhaupt. Mit dem 365-Euro-Ticket sollen die Fahrgäste das ganze Jahr lang fahren können.

Quelle: MDR/mar/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 31.05.2020 | 10:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Ein Boot liegt auf einem See. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Wasserwacht Hoyerswerda hat ein neues Rettungsboot in Dienst gestellt. Es wird im Lausitzer Seenland eingesetzt.

So 12.07.2020 16:06Uhr 00:21 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/video-rettungsboot-seenland-hoyerswerda100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video