02.03.2020 | 16:09 Uhr Angst vor Corona: Stadionverweis für Japaner bei RB Leipzig-Spiel

Blick auf die beleuchtete RB Arena mit Hauptgebäude.
Die Red Bull Arena in Leipzig. Bildrechte: imago/PicturePoint

Aus Furcht vor dem neuartigen Coronavirus hat der Sicherheitsdienst von RB Leipzig am Sonntag eine Gruppe Japaner des Stadions verwiesen - und das gut zehn Minuten nach Beginn des Spiels gegen Bayer Leverkusen. Das teilten Personen aus der Gruppe am Montag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Dabei habe man ihnen zugesagt, dass sie das Geld für die Tickets zu einem späteren Zeitpunkt erstattet bekommen.

Der Club bestätigte den Vorfall und entschuldigte sich für den Fehler. Der Sicherheitsdienst sei lediglich angehalten gewesen, Personengruppen aus potenziellen Risikogebieten verstärkt zu kontrollieren. Man habe versucht, die Betroffenen zu kontaktieren und zum nächsten Heimspiel einzuladen.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 10.07.2020 | 16:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen