05.07.2019 | 05:00 Uhr Leipzig feiert eine Woche Christopher-Street-Day

In Leipzig wird ab Freitag eine Woche lang Christopher-Street-Day gefeiert. Ein Fest, das auch eine politische Veranstaltung ist. Es geht um Liebes- und Lebensformen, um Aufklärung und Offenheit, um Kreativität und Vielfalt. Geplant sind neben den obligatorischen Partys auch Lesungen, Diskussionsrunden, Filmaufführungen und Stadtrundfahrten. Offiziell wird der Christopher-Street-Day 2019 in Leipzig vor dem Neuen Rathaus eröffnet. Oberbürgermeister Burkhard Jung zieht die Regenbogenfahne auf.

Regenbogenfahne vor dem Alten Rathaus in Leipzig.
Bildrechte: Diana Freydank

Die CSD-Bewegung feiert in diesem Jahr ein Jubiläum. Ein halbes Jahrhundert ist es jetzt her, dass sich etwa 4.000 Menschen in New York beim Stonewall-Aufstand gegen Polizeigewalt und Diskriminierung wehrten. Die Leipziger CSD-Organisatoren sprechen von einem Erweckungsmoment für Emanzipation und Gleichberechtigung. Aus Angst sei Mut, aus Versteck sei Stolz geworden.

Es geht um mehr

1992 wurde der CSD das erste Mal in Leipzig gefeiert. Nun, zum 50. Jahrestag von Stonewall, erhoffen sich die Veranstalter, wie auch im vergangenen Jahr, wieder Tausende Gleichgesinnte, die sich in der Stadt einfinden. Dabei geht es nicht mehr nur um Lesben und Schwule. Der CSD fordert beispielsweise, dass unnötige oder ungewollte medizinische Eingriffe an intergeschlechtlichen Kindern verboten werden oder auch, dass Medizin und Pflege sich den Bedürfnissen von Menschen jedweder geschlechtlichen Ausprägung oder Orientierung öffnet. Darüber hinaus thematisiert der CSD in diesem Jahr auch die Landtagswahlen in Sachsen und ruft auf, zur Wahl zu gehen.

Lasst Alkohol und Haustiere daheim

Demonstrationszug mit Regenbogenfahne auf dem Mart-Luther-Ring. Im Hintergrund das Neue Rathaus.
Bildrechte: Diana Freydank

Unter dem Motto der Jubiläumsveranstaltung "50 Jahre Stonewall - wir sind noch nicht fertig" sind Dutzende Veranstaltungen in Leipzig geplant: Lesungen, Diskussionsrunden, Filmaufführungen und Stadtrundfahrten. Und natürlich gibt es auch wieder die große, bunte, laute Parade mit CSD-Truck auf dem Marktplatz in Leipzig mit Redebeiträgen, die in Gebärdensprache übersetzt werden sollen und anschließendem Straßenfest. Für ein friedliches Fest bitten die Veranstalter, Alkohol und Haustiere zu Hause zu lassen. Die Parade beginnt am 13. Juli um 14 Uhr, das Straßenfest um 16 Uhr.

Quelle: MDR/gg

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 05.07.2019 | 10:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen