Traktor fährt über Feld
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

26.06.2019 | 08:35 Uhr Deutscher Bauerntag beginnt in Schkeuditz

Traktor fährt über Feld
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Schkeuditz bei Leipzig beginnt am Vormittag der 87. Deutsche Bauerntag. Unter dem Motto "Wandel braucht Verlässlichkeit" werden knapp 1.000 Teilnehmer erwartet. Im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens stehen vor allem Artenvielfalt und Klimaschutz. Aber auch die Tierhaltung und die Zukunftsperspektiven der landwirtschaftlichen Betriebe stehen im Fokus des zweitägigen Treffens.

Als Gäste werden unter anderem Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner sowie Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und der sächsische Landwirtschafts- und Umweltminister Thomas Schmidt (alle CDU) erwartet.

Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe erhalten

Im Vorfeld des Bauerntages sagte Joachim Rukwied Präsident des Deutschen Bauernverbandes, die deutschen Landwirte bekennen sich zum notwendigen Wandel und seien auch bereit dafür was zu tun. Gleichzeitig forderte er Verlässlichkeit von der Politik, damit der Wandel auch gelinge. Nötig seien "langfristig angelegte Rahmenbedingungen, um die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe zu erhalten".

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 26.06.2019 | ab 8 Uhr in den Nachrichten

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

26.06.2019 17:30 Brennabor 3

@vtw: Der Wald der täglich für 60 kg Fleisch pro Jahr abgebrannt wird, sollte Sie natürlich auch nicht zum Nachdenken
bringen. Wie waren Einsteins Worte: "Das Universum ist
unendlich, dabei bin ich mir aber nicht ganz sicher. Nur bei
der menschlichen D......... bin ich mir ganz sicher".

26.06.2019 15:17 vtw 2

Da Kommentator 1 nur sehr wenig Fleisch isst, muss ich mir
keine Gedanken machen, wenn ich über 60 kg pro Jahr verbrauche.
Danke

26.06.2019 11:45 Brennabor 1

60 kg Fleisch pro Person in Deutschland ! Das ist absoluter
Irrsinn. Ich selbst esse einmal im Monat ein halbes
Schnitzel und ansonsten ganz wenig Wurst.
Aber ißt man in Deutschland unterwegs, da gibt es
XXXL Schnitzel oder 1 Meter Bratwurst, das ist für mich
nicht zu fassen. Man sollte Portionen für Senioren
zur allgemeinen Pflicht machen !!!

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen