Unfall in Sellerhausen Doppeldeckerbus streift Bahnbrücke in Leipzig

Blaulicht und der Schriftzug "Unfall" leuchtet auf dem Dach von zwei Streifenwagen der Polizei.
Der Sachschaden an Brücke und Bus wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Bildrechte: dpa

In Leipzig hat ein Doppeldeckerbus eine Bahnbrücke gestreift. Wie die Polizei erklärte, ereignete sich der Unfall am Sonntagnachmittag im Stadtteil Sellerhausen. Bei dem Unfall sei das Faltdach des Busses beschädigt und teilweise abgerissen worden.

Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. An der Brücke seien leichte Kratzer entstanden, der Bahnverkehr sei aber nicht beeinträchtigt gewesen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 15.000 Euro.

Quelle: MDR/dpa/bj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 03.08.2020 | 06:00 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen