24.01.2020 | 16:20 Uhr Dreamhack Leipzig – Tausende Computerspielefans erwartet  

E-Sports, LAN-Party und Cosplay-Contest: Am Freitag ist die fünfte Dreamhack in Leipzig gestartet. Erfahrungsgemäß zieht das Computerspiele-Festival Tausende Gamer in die Messehallen. Diesmal soll das Festival noch deutlich größer werden als in den Jahren zuvor.

Dreamhack Leipzig 2019 Gamer
Auch 2019 haben sich professionelle Spieler auf der Dreamhack in Leipzig bei Turnieren gemessen. In diesem Jahr ist das Preisgeld aber noch mal deutlich höher. Bildrechte: Leipziger Messe GmbH/Tom Schulze

Die Dreamhack ist am Freitag mit dem Versprechen gestartet, die größte deutsche LAN-Party auszurichten. Das heißt, über 2.000 Spieler treffen sich vor Ort, verbinden ihre Computer über ein lokales Netzwerk und spielen dann gemeinsam Computerspiele. Dafür wurden in den vergangenen Tagen 15 Kilometer Kabel in der Messehalle verlegt und sogenannte Switches und Patches für 2.080 Plätze eingerichtet. Wer genug Ausdauer hat, kann bis zum Sonntag 56 Stunden am Stück durchzocken.

Millionen Preisgeld bei E-Sports-Turnier

Dreamleague auf der Dreamhack
Am Freitagnachmittag waren nur wenige Plätze in der Arena besetzt. Das dürfte sich zum Dota 2-Turnier-Finale ändern. Bildrechte: Annie Reischmann

Wer allerdings lieber auf den Zuschauerbänken sitzt, hat das ganze Wochenende über die Möglichkeit, professionellen E-Sports-Spielern bei Wettkämpfen zuzuschauen. Um eine Million US-Dollar Preisgeld geht es in diesem Jahr, erklärt Projektdirektorin Stefanie Scholz: "Es geht hier explizit um 'Dota 2'. Wir haben erstmalig ein Major-Turnier vor Ort." 16 Dota2-Elite-Teams aus Europa, Amerika und Asien haben seit vergangenem Wochenende um die acht Plätze im Finale gekämpft. Das soll am Wochenende in der Arena vor 3.000 Zuschauern ausgetragen werden.

Ein Traktor
Ein Traktor auf der Dreamhack? Er soll als Zuschauermagnet für die Farming Simulator League dienen. Bildrechte: Annie Reischmann

Insgesamt finden am Wochenende acht hochkarätig besetzte E-Sports-Turniere statt – unter anderem in den Spielen "Counter Strike: Global Offensive" und "Tom Clancy’s Rainbow Six Siege". Außerdem sucht die Uniliga die besten Studententeams in "League of Legends" und "Rocket League" und der E-Sports-Bund Deutschland trägt zum zweiten Mal das Finale seines Vereinspokals in "League of Legends" auf der Dreamhack aus. Kurios in diesem Jahr ist vor allem das Turnier der Farming Simulator League. Denn hier werden um die Wette Felder geerntet.

Gucken, staunen, ausprobieren

Zuschauen und auch ausprobieren können Besucher das gesamte Wochenende eine Halle weiter auf der DreamExpo - der Messe rundherum. 60 Aussteller und damit mehr als jemals zuvor sind dabei. "Wir freuen uns, dass wir uns in allen Bereichen der Dreamhack Leipzig noch mal steigern konnten", meinte Projektdirektorin Scholz kurz vor Beginn des Computerspiele-Festivals.

Gucken und staunen geht dann vor allem auch beim Cosplay-Contest. Traditionell ist die Dreamhack ein beliebter Treffpunkt für alle, die sich gerne als Manga-, Comic-, Fantasy- oder Computerspielfiguren verkleiden. Eine Jury, die sich aus bekannten Cosplayern zusammensetzt, will am Sonnabend die besten Kostüme in fünf Kategorien küren.

Was ist die Dreamhack Leipzig? Die Dreamhack Leipzig wird seit 2016 jährlich in den Hallen der Leipziger Messe ausgerichtet. Sie ist die deutsche Plattform der schwedischen Dreamhack, dem weltweit größten digitalen Festival. Zur Veranstaltung gehören professionelle E-Sports-Turniere, eine LAN-Party und ein Ausstellungsbereich. Der Zutritt zur Dreamhack Leipzig ist ab 12 Jahren möglich. An der LAN-Party kann nur teilnehmen, wer bereits volljährig ist.

Quelle: MDR/kp

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 24.01.2020 | 08:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Zuletzt aktualisiert: 24. Januar 2020, 16:20 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen