26.02.2020 | 13:55 Uhr Wieder Ticketautomat in Leipzig gesprengt - Wieder hoher Sachschaden

Polizeiabsperrung steht auf einem Absperrband der Polizei
(Symbolbild) Bildrechte: imago/Manngold

Zwei Tage nach der Sprengung von Fahrscheinautomaten in Leipzig und Delitzsch haben Unbekannte an der S-Bahnstrecke nach Halle erneut einen Ticketautomaten zerstört. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Zeuge am frühen Mittwochmorgen einen lauten Knall gehört und die Polizei alarmiert. Die Beamten stellten am Leipziger Bahnhof Slevogtstraße fest, dass der Automat gesprengt und komplett zerstört worden ist. Es sei ein Sachschaden von mindestens 15.000 Euro entstanden. Gestohlen wurde nach Angaben der Polizei nichts.

Am Montag zwei Automaten gesprengt

Erst in der Nacht zum Montag hatten unbekannte Täter in Leipzig und in Delitzsch jeweils einen Fahrkartenautomaten gesprengt. Ersten Ermittlungen zufolge war dabei Pyrotechnik verwendet worden. In beiden Fällen seien die Täter nicht an die Geldkassetten gekommen. Der Sachschaden allein an dem in Leipzig gesprengten Automaten wurde auf 30.000 Euro geschätzt.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 26.02.2020 | 14:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Zuletzt aktualisiert: 26. Februar 2020, 13:56 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen