Nach Baumaßnahmen Bornaische Straße in Leipzig wieder geöffnet

Die fertiggestellte Bornaische Straße in Leipzig
Die Schienen, die Fahrbahn, die Geh- und Fahrradwege wurden in neun Monaten erneuert. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay

Der Verkehr rollt wieder: Nach neun Monaten Bauzeit sind die Arbeiten in der Bornaischen Straße abgeschlossen. Auf der Verkehrsachse im Leipziger Süden war zwischen Wiedebachplatz und Ecksteinstraße die Fahrbahn erneuert worden. Dabei wurden auch die Gleise ersetzt. Der Radweg, der Gehweg und die Parkplätze wurden ausgebaut. Die Masten und Fahrleitungen wurden bis zum Connewitzer Kreuz erneuert. Bereits am 31. Oktober wurde die Strecke für die Straßenbahn der Linie 11 freigegeben und die neue, barrierefreie Haltestelle Stockartstraße eingeweiht.

"Aufteilung des Verkehrs nun klarer"

Ronald Juhrs, Geschäftsführer Technik und Betrieb der Leipziger Verkehrsbetriebe, sagte: "Mit der Modernisierung haben wir nun einen der letzten Streckenabschnitte bis zum Betriebshof Dölitz grundhaft erneuert." Auf dem 530 Meter langen Abschnitt der Hauptverkehrsstraße in Connewitz teilen sich Tram, Kraftfahrzeuge und Fahrräder nun den Verkehrsraum klarer auf, so Juhr weiter. Der Verkehr sei somit insgesamt sicherer.

Baubürgermeister Thomas Dienberg, LVB-Geschäftsführer Ronald Juhrs sowie Dr. Ulrich Meyer, Technischer Geschäftsführer Leipziger Wasserwerke, pflanzen symbolisch den letzten Baum im Bauabschnitt Bornaische Straße, Leipzig.
Baubürgermeister Thomas Dienberg, LVB-Geschäftsführer Ronald Juhrs und Ulrich Meyer, Technischer Geschäftsführer der Leipziger Wasserwerke, pflanzen symbolisch einen Baum im Bauabschnitt Bornaische Straße, Leipzig. Bildrechte: Stadt Leipzig

Verbesserungen für Fußgänger und Radfahrer

Die Kreuzung Meusdorfer Straße hat eine neue Ampelanlage erhalten. Auf Höhe der Stockartstraße können Fußgänger nun eine eigene Ampel zur Querung der Bornaischen Straße nutzen. Die Straßenbeleuchtung im Bauabschnitt wurde neuert, vorhandene Baumscheiben saniert. Rund 100 Fahrradbügel und sechs Bänke wurden neu installiert. Parallel dazu haben die Leipziger Wasserwerke die Abwasserkanäle saniert und die Trinkwasserleitungen im gesamten erneuert.

Baumpflanzungen bis Mitte Dezember

Insgesamt 28 Bäume sollen an der Straße neu gepflanzt werden. Im Zuge der Bauarbeiten mussten 18 Bäume gefällt werden, teils weil sie geschädigt waren, teils weil sie der Neugestaltung im Wege standen. Für sie soll es bis Mitte Dezember Ersatzpflanzungen geben. Neben Linden sollen auch Spitzahorn und Hopfenbuche gepflanzt werden.

Quelle: MDR/lt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 30.11.2020 | ab 7:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

3 Kommentare

Sonnenanbeter vor 7 Wochen

Gehört das zu Ihrem Repertoire, anderen Dinge zu unterstellen, die Sie nicht belegen können? Oder haben Sie für meine angeblich ablehnende Haltung zum MNS tatsächlich Belege? Falls nicht möchte ich Sie doch bitten, derartiges in Zukunft zu unterlassen. Ich weiß ja nicht, wie es bei Ihnen ausschaut. Aber ich halte mich an die Regeln. Im übrigen habe ich auch keine Abneigung zum Stadtteil Connewitz, sondern ausschließlich zu den dort lebenden Extremisten und denen, die sie unterstützen und mit ihnen sympathisieren. Was das Foto angeht, so wage ich zu bezweifeln, dass die beiden Offiziellen auf der rechten Seite den von ihn genannten Abstand abhalten. Aber um den geht auch gar nicht, sondern um die Symbolik, die Sie ganz offensichtlich nicht verstanden haben.

JanoschausLE vor 7 Wochen

Sonbenseite
Wenn Sie in der Lage wären, die Abstände auch nur ungefähr abschätzen können würden Sie sehen, dass die, 1,5 Meter drin sind. Sie wollen hier offensichtlich was suggerieren. Bei Ihrer immer wieder zur Schau getragenen politischen Ansicht + Ihrer ablehnende Haltung zum MNS und anderen notwendigen Maßnahmen (ich finde das auch alles andere, als schön, erkenne aber die Notwendigkeit) + die von Ihnen, ich sags mal vorsichtig, Ihre Abneigung zum Stadtteil Connewitz, wo übrigens sehr viel "Normalos" wohnen und leben und arbeiten (gut, für Sie sind nur die Leute normal, die rechts oder noch weiter rechts davon sind) , da erübrigt es sich weiter auf die Sinnfreiheit Ihres Threads einzugehen. Guten Tag

Sonnenanbeter vor 7 Wochen

Herrlich! Fototermin mit 3 Offiziellen, die im Gegensatz zu den Unbedeutenden im Hintergrund keinen MNS für nötig erachten. Hauptsache, die Kinder vor dem Weihnachtsbaum tragen dann alle brav einen MNS, wie es das Foto, was wir immer wieder gerne platziert wird (ohne darüber nachzudenken), suggeriert...

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Mit Hilfe von Futter lockt eine Tierpflegerin den nordamerikanischen Baumstachler Howard auf die Waage. Wie sich wenig später herausstellt, wiegt er knapp zehn Kilo.
Mit Hilfe von Futter lockt Tierpflegerin Annka Lewertoff (26) den nordamerikanischen Baumstachler Howard auf die Waage. Wie sich wenig später herausstellte, wiegt er knapp zehn Kilo. Bildrechte: Zoo Dresden