Staatsanwaltschaft Eineinhalb Jahre nach Mord in Leipzig - Festnahme in Spanien

Staatsanwaltschaft Leipzig
Bildrechte: imago/Christian Grube

Eineinhalb Jahre nach dem gewaltsamen Tod eines 24 Jahre alten Türken in Leipzig ist jetzt in Spanien ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft Leipzig MDR SACHSEN mit. Der 35-Jährige sei albanischer Staatsbürger und bereits nach Deutschland ausgeliefert worden, erklärte Staatsanwalt Andreas Ricken. Weitere Details wie Motiv oder Hintergründe der Tat nannte er nicht.

In der Nacht zum 7. August 2019 waren vor dem Lokal "Zum fröhlichen Zecher" in Leipzig-Gohlis Schüsse gefallen. Dabei wurde der 24-Jähriger, ein Mitarbeiter des Lokals, getötet.

Quelle: MDR/bb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 25.01.2021 | 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen