Grafische Darstellung eines Schlaganfalls
Bildrechte: IMAGO

Zwei Millionen Euro Universität Leipzig bekommt Fördermittel für Schlaganfallprojekt

Grafische Darstellung eines Schlaganfalls
Bildrechte: IMAGO

Die Medizinische Fakultät und das Institut für Angewandte Informatik an der Universität Leipzig erhalten am Mittwoch von Sachsens Gesundheitsministerin Barbara Klepsch rund zwei Millionen Euro für ein Schlaganfallprojekt. An dem Projekt "PostStroke-Manager" arbeiten unter anderem Neurologen, Kardiologen und Radiologen fachübergreifend zusammen. Mithilfe digitaler Technologien sollen Schlaganfallpatienten eine präventive Langzeitbetreuung erhalten. So sollen weitere Schlaganfälle und Folgeerkrankungen vermieden werden.

Bei einem Schlaganfall wird die Blutversorgung von Teilen des Gehirns blockiert. Durch die unzureichende Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen können Gehirnzellen absterben und den Betroffenen drohen bleibende Schäden. Deutschlandweit erleiden rund 270.000 Menschen jährlich einen Schlaganfall. Betroffen sind meist ältere Leute.

Quelle: MDR/Universität Leipzig/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 27.02.2019 | 11:30 Uhr in den Nachrichten aus dem Regionalstudio Leipzig

AKTUELLES AUS SACHSEN

Feuerwehreinsatz in Chemnitz
Bildrechte: MDR/Haertelpress

Zuletzt aktualisiert: 27. Februar 2019, 13:32 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Feuerwehreinsatz in Chemnitz
Bildrechte: MDR/Haertelpress