207. Jahrestag Feldlager und Musik - Völkerschlacht-Gedenken ohne Gefecht

6.000 Akteure stellten die Völkerschlacht auf der Weinteichsenke in der Nähe von Markkleeberg nach.
Jedes Jahr stellen Tausende Akteurinnen und Akteure die Völkerschlacht südlich von Leipzig nach. In diesem Jahr kann nur eingeschränktes Gedenken stattfinden. Bildrechte: MDR/Steffen Junghans

Die Feierlichkeiten zum Gedenken an die Völkerschlacht von 1813 in Leipzig finden in diesem Jahr in eingeschränkter Form statt. So mussten die traditionelle historische Gefechtsdarstellung und "Ein Dorf im Jahr 1813" in Liebertwolkwitz abgesagt werden. An diesem Wochenende finden jedoch kleinere Veranstaltungen statt.

Historisches Feldlager und Musik aus Napoleons Zeiten

Am Sonnabend organisierte der Verband "Jahrfeier Völkerschlacht bei Leipzig 1813" am Torhaus Dölitz ein Feldlager mit historischem Bauernmarkt sowie eine militärhistorische Sammlermesse auf dem Schloss Markkleeberg. Außerdem spielte die Gruppe "Pijtro" Lieder aus der Zeit Napoleons und es fand ein Lagerfeuer auf dem Gelände des Torhauses statt.

Chormusik in der Kryptahalle des Denkmals

Am Sonntag ist der Denkmalchor Leipzig zu Gast in der Kryptahalle des Völkerschlachtdenkmals. Das Ensemble unter der Leitung von Philipp Goldmann präsentiert vokale Klangporträts mit geistlichen Kompositionen der vergangenen Jahrhunderte unter anderem von Heinrich Schütz und Anton Bruckner sowie moderne Kompositionen der Chormusik, beispielsweise von der österreichischen Komponistin Gabriele Proy. Sie hat den literarischen Aufruf "Die Waffen nieder!" der Pazifistin Bertha von Suttner in Musik gefasst.

Zum Gedenken an die Völkerschlacht vor 207 Jahren, die zehntausende Leben forderte, soll die Musik ein flammendes Plädoyer für mehr Menschlichkeit und Einklang zwischen den Völkern sein.

Quelle: MDR/sm

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 17.10.2020 | 19:00 Uhr

1 Kommentar

peter1 vor 5 Wochen

Cool! Die Schlacht gegen den Virus beginnt!

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen