Handwerk Gesellenfreispruch unter Corona macht erfinderisch

Nach dreieinhalb Jahren Ausbildung erhalten in dieser Woche 417 Azubis der Handwerkskammer zu Leipzig ihren Gesellenbrief - coronabedingt ohne große Feier, jedoch nicht ohne Würdigung. Alle Gesellinnen und Gesellen erhalten in diesen Tagen ein Päckchen von der Handwerkskammer, darin zu finden sind zwei Dosen Sekt, eine Konfettikanone, Knabberzeugs und nicht zuletzt natürlich der Gesellenbrief. Es ist ein besonderer Jahrgang, in vielerlei Hinsicht. Denn zwei Zahntechniker gehören zu den Besten seit Jahren.

Damit am Ende die Prothese passt, muss der komplette Biss kontrolliert werden.
Damit am Ende die Prothese passt, muss der komplette Biss kontrolliert werden. Bildrechte: MDR/Monika Werner

Mein Beruf ist wie ein Hobby für mich

Machmoud Aljawabra ist 28 Jahre und freut sich über das ganze Gesicht. Er kam als Flüchtling 2016 aus Syrien nach Deutschland, konnte die Sprache seiner neuen Heimat nicht und begann dennoch eine Ausbildung zum Zahntechniker. Es sei sein Kindheitstraum gewesen, sagt er nun, dreieinhalb Jahre später mit dem Gesellenbrief in der Hand. Er hat als einer der besten seines Berufes die praktische Prüfung bestanden und wird nun von seinem Ausbildungsbetrieb übernommen.

Zahntechniker-Geselle Machmoud Aljawabra
Machmoud Aljawabra hat als einer der Besten die praktische Prüfung zum Zahntechniker bestanden. Bildrechte: Handwerkskammer zu Leipzig/Anika Dollmeyer

Ein besonderes Ausbildungsjahr für besondere Azubis

Sein Chef Carsten Müller vom Ausbildungbetrieb Avantgard hat ebenfalls Grund, sich über das ganze Gesicht zu freuen. Denn auch die zweite Auszubildende, die 22 Jahre alte Laura Schumann, schließt ihre Lehre sehr gut ab und wird gleichfalls übernommen. Das erfülle ihn mit stolz, sagt Müller, denn die vergangenen Monate seien wegen der Corona-Pandemie nicht einfach gewesen. Gott sei Dank, so Müller, zählten Zahntechniker zu den systemrelevanten Berufen, sodass der Betrieb weiter arbeiten und die Azubis auf die Abschlussprüfungen gut vorbereiten konnte.

Ein Lächeln schenken

Machmoud Aljawabra spricht inzwischen gut deutsch und erzählt, dass er sich bei der Arbeit überlege, wie der Mund des Patienten mit den neuen Zähnen aussehen wird. Viele Patienten hätten wegen ihrer Zähne ihr Lächeln verloren. Er könne es ihnen wieder zurückgeben. Das mache ihm ein sehr schönes Gefühl im Herzen. Und diesen Stolz hört man aus seinen Worten heraus.

Zahntechniker-Gesellin  Laura Schumann 2 min
Zahntechniker-Gesellin Laura Schumann erhält im Corona-Jahr 2021 ihren Gesellenbrief mit der Note 1,5 Bildrechte: Handwerkskammer zu Leipzig/Anika Dollmeyer

Regelkonforme Prüfungen

Auch der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Leipzig, Volker Lux, ist zufrieden. Eine schwierige Ausbildungs- und Prüfungszeit für die Azubis des Abschlussjahres gehe zu Ende. Bei den Prüfungen habe es keine Abstriche gegeben. Alles sei regelkonform abgelaufen, so Lux. Sogar die angehenden Friseure hätten an Modellen arbeiten können, obwohl die Läden in den vergangenen Wochen geschlossen waren. Die Prüfungen selbst hätten in den großen Räumen des Bildungszentrums und mit viel Abstand stattgefunden.

Quelle: MDR/gg

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 22.02.2021 | 15:50 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen