Ein Hund schnüffelt im Gras.
Bildrechte: MDR/Lars Tunçay

25.08.2019 | 15:45 Uhr Kfz-Meister aus Leipzig-Miltitz rettet Hundeleben

Denis Marschallek bildet Vierbeiner zu Giftköder-Suchhunden aus. Gemeinsam mit Jagdhündin Eyla ist er im Einsatz, um Leipzigs Parks hundesicher zu machen.

Ein Hund schnüffelt im Gras.
Bildrechte: MDR/Lars Tunçay

Eyla läuft schnüffelnd durch die Wiese, die Nase immer auf Höhe der Grashalme. Plötzlich findet die Jagdhündin etwas, dreht sich herum und fängt an zu bellen. Ein Stück Wurst, präpariert mit einer spitzen Metallschraube. Eine tödliche Falle für Vierbeiner. Eyla bekommt eine Belohnung für den Fund. Denis Marschallek sucht die Umgebung ab, ob noch weitere Köder im Gras versteckt sind. Dabei wird er häufig fündig.

Ein Mann und eine Frau sitzen auf einer Wiese, daneben steht ein kleiner Hund.
Rasse und Größe egal: Denis Marschallek erklärt der Hundehalterin das Training. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay

Rattengift und Nägel

Marschallek hat seine Deutsch Kurzhaar Hündin Eyla bei Trainer Dennis Panthen in Essen zur ersten ostdeutschen Giftköder-Suchhündin ausbilden lassen. Anwohner und Spaziergänger melden sich bei ihm, etwa weil vermehrt tote Füchse aufgefunden wurden. Dann heißt es, schnell zu reagieren, sagt Marschallek: "So ein Giftköder überlebt maximal 48 Stunden. Danach hat ihn ein Fuchs, ein Waschbär oder eine Katze gefressen." Also begibt er sich mit Eyla auf die Suche in Vorgärten und Hundewiesen. Die gefundenen Köder übergibt er der Polizei. Das sind meist Fleischköder, präpariert mit Angelhaken, Rasierklingen und Nägeln, Rattengift, Schneckenkorn oder Tabletten. "Die Wahrscheinlichkeit, dass der Hund das überlebt, ist gering."

Ein mann kniet auf einer Wiese.
Bildrechte: MDR/Lars Tunçay

Die Giftköder liegen nicht irgendwo im Wald, sondern meist am Weg, dort, wo sie schnell gefunden werden.

Denis Marschallek Hundetrainer

Immer mehr Hundehasser und Giftköder

Deutschlandweit gibt es nur 20 ausgebildete Hunde, die auf Giftköder spezialisiert sind. Doch die Zahl der tödlichen Fallen nimmt in Leipzig zu, sagt Marschallek. "Das ist wie ein Flächenbrand. Mit der wachsenden Stadt wächst auch die Zahl der Hundehasser. Die platzieren Giftköder an Wegen und Wiesen oder auch mal am Kinderspielplatz, wo auch kleine Kinder gefährdet sind."

Zwei Männer schauen auf einen Hund.
Der Hund folgt dem Fleischgeruch. Als Belohnung gibt es sein Lieblingsfutter. Manche wollen aber auch nur spielen. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay

Ausbildungszeit sechs Monate

Doch alleine ist die ehrenamtliche Arbeit im Leipziger Stadtgebiet nicht zu bewältigen. Deshalb bildet Marschallek seit dem Spätsommer 2018 selbst Hunde aus. Die Ausbildung dauert ein halbes Jahr und umfasst Theorie und Praxis. Die Hundehalter lernen etwa die verschiedenen Giftarten und das Verhalten des Hundes richtig zu deuten. Doch nicht jeder Hund ist zum Giftköder-Suchhund geeignet. Die Aufgabe erfordert volle Konzentration vom Hund und einige Kandidaten sind zu leicht ablenkbar. Die Arbeit mit den Vierbeinern dient aber auch dazu, die Beziehung der Halter zu ihrem Hund zu verbessern.

Quelle: MDR/lt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR UM VIER | 03.07.2019 | 15:02 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. August 2019, 16:51 Uhr

0 Kommentare

Liebe Nutzer*Innen, wir haben unseren Kommentarbereich weiter entwickelt! Grundlage dafür waren auch die vielen konstruktiven Hinweise von Ihnen, wie z.B. zu doppelten Nutzernamen und das direkte Antworten auf einzelne Kommentare. Um nun mitzudiskutieren, registrieren Sie sich mit einer funktionierenden E-Mail-Adresse und klicken den Bestätigungslink an. Dann sollte es schon losgehen.
Einmal eingeloggt, können Sie in allen kommentierbaren Artikeln bei MDR.DE mitdiskutieren, können Ihre Kommentare verwalten und jederzeit einsehen. Wir können besser in die Diskussion kommen, Kommentare können von Ihnen bewertet und auch beantwortet werden, es ist ein übersichtlicherer Austausch möglich. Kommentare funktionieren in allen modernen Browsern. Gegebenenfalls müssen Sie ihren Browser aktualisieren.

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen