28.11.2019 | 06:48 Uhr Bis Montagfrüh kein Zugverkehr am Hauptbahnhof Halle

Luftbildaufnahme des Hauptbahnhofes in Halle an der Saale.
Aufnahme des Hauptbahnhofs in Halle im Frühjahr 2019 im Rahmen der Bauarbeiten. Bildrechte: imago images / Steffen Schellhorn

Der Hauptbahnhof in Halle ist seit dem Donnerstagmorgen für den Zugverkehr gesperrt. Nach Angaben der Deutschen Bahn wurde für Reisende ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Grund für die Vollsperrung sind Bauarbeiten auf der Westseite des Hauptbahnhofs. Dort sollen auf den neuen Bahnsteigen 4, 5, 6 und 7 ab Montag vier Uhr Züge halten und abfahren. Bis dahin ist der Bahnknoten für den Zugverkehr komplett gesperrt. Neben dem Schienenersatzverkehr müssen sich Reisende auch auf Umleitungen und längere Fahrzeiten einstellen.

Die Bahn investiert insgesamt 800 Millionen Euro in den Bahnknoten Halle, der zu einem der wichtigsten in Deutschland zählt. Viele Pendler nutzen den Hauptbahnhof, um nach Leipzig und Magdeburg zur Arbeit zu fahren. Halle ist auch Teil der neuen ICE-Strecke zwischen Berlin und München.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 28.11.2019 | ab 7 Uhr in den Nachrichten

0 Kommentare

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen